Fakten zum Thema Wasserstoff & der Brennstoffzelle

Die Brennstoffzelle kann die nachhaltige Technologie der Zukunft werden. Vieles spricht für Wasserstoff anstelle anderer nachhaltiger Mobilitäts-Lösungen. Aber wie ist die Akzeptanz in der Gesellschaft was das Thema anbelangt, wie groß ist das derzeitige Angebot an Wasserstoff-Tankstellen und wie hoch ist bspw. der Wasserstoffbedarf in Deutschland nach Industrien? All das klären wir in diesem Kurzbeitrag zum Thema Wasserstoff.

Wasserstoff-Tankstelle in Hamburg in der Speicherstadt

Die Anzahl der Wasserstofftankstellen in Deutschland

Die Anzahl der Wasserstofftankstellen in Deutschland steigt seit Jahren stetig. Nicht in der Größenordnung, wie man es vielleicht von konventionellen Tankstellen gewohnt ist, dennoch kommen jedes Jahr in Deutschland neue Wasserstofftankstellen hinzu.

2017 gab es in Deutschland 56 Wasserstofftankstellen, 2019 waren es bereits 60. Quelle: netinform.de

Anzahl der Wasserstofftankstellen in Ländern Europas im Jahr 2018

Laut ACEA gab es im Jahr 2018 in Deutschland 13 Wasserstofftankstellen, im Vereinigten Königreich 8, in Dänemark 7, in Italien, Frankreich, Niederlande und Spanien jeweils 3 sowie in Österreich, Schweden und Belgien jeweils 2. In Finnland gab es lediglich 1 Wasserstofftankstelle.

Infografik: Die Deutschen tanken immer häufiger Wasserstoff | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Länder mit den meisten öffentlich zugänglichen Wasserstofftankstellen weltweit

Japan führte im Jahr 2019 die Rangliste mit den meisten Wasserstofftankstellen weltweit an. Mit 96 Tankstellen lag Japan vor Deutschland mit 60 Wasserstofftankstelle und den USA mit 42.

Alltagstauglichkeit des Brennstoffzellenantriebs

Für wie alltagstauglich halten Sie einen Brennstoffzellenantrieb? Das fragte das Statistik-Portal Statista 1.021 Menschen im Alter von 18 bis 69 Jahren im Jahr 2019. Sehr alltagstauglich sagten 11%, eher alltagstauglich sagten 28%, wenig alltagstauglich 28%, gar nicht alltagstauglich 10% und weiß nicht gaben 22% der Befragten an. Hieraus wird deutlich, dass die Deutschen derzeit noch keine klare Meinung zur Brennstoffzellen-Technologie haben. Was in den letzten Jahren an Informationsarbeit seitens der Batterie im Mobilitätssektor betrieben wurde, müsste nun auch für die Brennstoffzelle geleistet werden.

Prognostizierter Wasserstoffbedarf in Deutschland nach Industrien (in TWh Wasserstoff, Hu)

2015 lag der prognostizierte Wasserstoffbedarf in Deutschland nach Industrien bei 19,6 Terawattstunden (TWh) für die Herstellung von Ammoniak, 12,7 TWh für die Herstellung von Methanol und 24.8 TWh in Raffinerien.

Seit 2015 bleibt die Ammoniakherstellung relativ konstant, ausschließlich der Wasserstoffbedarf in Raffinerien wird seitdem kleiner.

Lies auch: Wasserstoff-Aktien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.