Sparkassen stellen einen wachsenden Bedarf an nachhaltigen Geldanlagen fest

Sabine Meyer, Director Produkt- und Handelsangebot bei S Broker AG & Co. KG im Interview mit BOERSE-N zu den Themen Wertpapierdepot und Nachhaltigkeit.

BOERSE-N.de: Warum sind Aktionäre beim S Broker richtig aufgehoben?
SABINE MEYER: Der Sparkassen Broker ist der zentrale Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe und ein Tochterunternehmen der DekaBank, des Wertpapierhauses der Sparkassen. Unsere Kunden profitieren aus diesem Grund gleich doppelt: vom breiten Angebot und dem Know-how eines innovativen Online-Brokers sowie der Vernetzung mit und der Verlässlichkeit der Sparkassen-Finanzgruppe. Deshalb genießen unsere Kunden ein hohes Maß an Flexibilität. Ob Sie per Einmalanlage oder Sparplan in Aktien, ETFs, Optionen, Fonds, ETCs oder CFDs investieren möchten – bei uns werden Sie fündig. Wenn Sie Kunde einer Sparkasse sind, können Sie in vielen Fällen ganz bequem Ihr Sparkassen-Konto als externes Verrechnungskonto nutzen. Unsere attraktiven Konditionen mit einer Rabattstaffel für Viel-Trader und unser Weiterbildungsangebot runden das Portfolio ab.

Welche Rolle spielen für Sie nachhaltige Aktien?
Wir beobachten bei Privatpersonen und Unternehmen eine wachsende Bereitschaft, ethische, soziale und ökologische Verantwortung zu tragen – auch in der Geldanlage. Mit der stetigen Erweiterung unseres Nachhaltigkeitsangebots tragen wir dieser Entwicklung Rechnung. Auf unserer Website sbroker.de finden Kunden eine Übersicht einiger von uns angebotenen nachhaltigen Investments. Darüber hinaus können sich Kunden dort über die verschiedenen Definitionen von Nachhaltigkeit informieren. Da unsere Kunden ihre Anlageentscheidungen selbst treffen, ist es uns ein Anliegen, sie über die Chancen und Risiken sowie unterschiedlichen Nachhaltigkeitskriterien aufzuklären, die den Produkten zugrunde liegen.

Wie kann man bei Ihnen ein Aktiendepot eröffnen?
Ganz einfach online unter sbroker.de. Die Legitimation ist bequem von zu Hause per Video-Ident-Verfahren möglich. Alternativ steht unseren Interessenten das Post-Ident-Verfahren zur Auswahl. Wer bereits Kunde einer Partnersparkasse ist, kann sich auch vor Ort in der Sparkassenfiliale authentifizieren.

Hier kostenlos den BOERSE-N-Newsletter abonnieren

Wie lange dauert die Eröffnung eines Wertpapierdepots bei Ihnen?
In der Regel vergehen von der Online-Depoteröffnung bis zum ersten Trade nur wenige Tage. Gerade genug Zeit, um das erste Investment sorgfältig vorzubereiten.

Was kostet bei Ihnen ein Aktiendepot? Welche fixen und variablen Kosten fallen bei Ihnen an?
Für die Depotführung erheben wir bereits ab einem Trade im Quartal kein Entgelt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Kunde eine Einmalanlage tätigt oder einen Sparplan, bspw. für einen nachhaltigen ETF, anlegt. Die Depotführung ist außerdem kostenfrei, wenn ein Vermögensbestand von mind. 10.000 Euro sowie ein Depotbestand größer 0 Euro am Quartalsende vorliegen. Sollte keines der Kriterien erfüllt sein, erheben wir ein Depotführungsentgelt i.H.v. 3,99 Euro pro Monat, das im Folgequartal als Orderguthaben bereitgestellt wird.

Die Kosten einzelner Dienstleistungen sind transparent und für jedermann verständlich im Preis- und Leistungsverzeichnis auf unserer Website sbroker.de aufgeführt. Durch unsere Aktionen profitieren Kunden zudem immer wieder von Vorteilen bei ausgewählten Produkttypen. So können Kunden zum Beispiel bis auf Weiteres über 100 ETF-Sparpläne besparen, ohne, dass dabei ein Orderentgelt fällig wird.

Was sind Ihre Tipps für die Eröffnung eines Aktiendepots? Woran sollte man im Vorfeld denken?
Zunächst muss ein Anleger den Broker finden, der am besten zu ihm passt. Es ist wie bei anderen Konsumentscheidungen auch: Der Preis wird und sollte eine Rolle spielen. Wer allerdings allein auf den Preis schaut, läuft Gefahr, einen Broker zu wählen, der sich nicht für das eigene Tradingverhalten oder die eigene Anlagestrategie eignet. Das Angebot an handelbaren Wertpapieren sollte beleuchtet werden, ebenso wie die verfügbaren Handelsplätze. Außerdem ist die technische Stabilität der Systeme wichtig – gerade in volatilen Zeiten sollte es möglich sein, zu handeln. Hier ist der S Broker sehr gut aufgestellt.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Anlagestrategie. Die kann man entweder in Eigenregie oder aber zusammen mit bspw. einem Sparkassenberater unserer Partnersparkassen entwickeln. Gerade Anleger, für die nachhaltige Aspekte einen hohen Stellenwert einnehmen, haben im Vorfeld einige Fragen für sich zu klären, z.B. ob sie ganze Branchen oder nur einzelne Unternehmen als Investment ausschließen möchten.

Was würden Sie sagen, sind die Vorteile eines Aktiendepots in Ihrem Hause gegenüber der Konkurrenz?
Die Stabilität unserer Systeme ist ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Hinzu kommt die Einlagensicherung der Sparkassen-Finanzgruppe. Kunden unserer Partnersparkassen können ganz bequem das eigene Girokonto als Verrechnungskonto nutzen. Die breite Handelsplatz- und Produktpalette spricht ebenfalls für uns. Vieltrader profitieren von unserem attraktiven Rabattmodell, Sonderkonditionen und einem eigenen Serviceteam. Selbiges kümmert sich vertrauensvoll um die speziellen Anliegen von Vieltradern. Auch die Wissensvermittlung rund um Wertpapiere ist uns ein wichtiges Anliegen – in Web-Seminaren und anderen Veranstaltungen teilen unsere Marktexperten Wertpapierwissen von A wie Aktie bis Z wie Zertifikat mit unseren Kunden.

Wie bewerten Sie aktuell die Möglichkeiten, in grüne Aktien zu investieren?
Die Thematik kommt ins Rollen – sei es durch regulatorische Maßnahmen oder selbstverpflichtende Maßnahmen von Unternehmen, Fondsgesellschaften und Emittenten. Kunden können aus einer immer breiteren Palette nachhaltiger Produkte auswählen. Deshalb ist es essentiell, für sich zu klären, welche Kriterien einem wichtig sind und deren Chancen und Risiken abzuwägen.

Auch interessant: Deutschlands grünstes Depot

Hier kostenlos den BOERSE-N-Newsletter abonnieren


Marcus Noack
Marcus Noack
Marcus Noack studierte internationale BWL und International Business Communication und gründete neben seinem Studium sein erstes Startup 2006. Heute ist Marcus Noack Serial-Entrepreneur und seit mehr als 10 Jahren in der Nachhaltigkeitsszene aktiv. Die Nachhaltigkeitsportale LifeVERDE, JOBVERDE oder Gruene-Startups.de wurden von ihm mit entwickelt.
http://www.boerse-n.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.