Crowdinvesting – Welche Crowdfunding-Portale und Möglichkeiten es gibt

Was ist eigentliche Crowdinvesting und welche Möglichkeiten bietet dieses Modell sein Geld sinnvoll anzulegen? Wir stellen dir alle Crowdinvesting-Portale und Möglichkeiten vor, mit denen du dein Geld nachhaltig und sinnvoll anlegen kannst.

Crowdinvesting Definition

Crowdinvesting, was ist das eigentlich? Das englische Wort crowd bedeutet im Deutschen so viel wie Menge. Weiter gedacht bedeutet die Bezeichnung also, dass die Menge oder die Gruppe etwas finanziert und nicht ein oder eine Einzelne. Man verteilt sozusagen das Risiko auf die Schultern vieler Investoren. Hinter dieser Denke steckt neben der Risikoverteilung auf mehrere Köpfe auch eine Art Team-Gedanke bzw. eine Art soziale Herangehensweise. Dachten viele Anleger+innen früher nur für sich, so denken sie heute für die Gemeinschaft und nicht für das Wohlergehen einer einzelnen Person. Crowdinvesting ist an dieser Stelle eine wunderbare Möglichkeit, sein Geld sinnvoll und dennoch gewinnorientiert anzulegen.

Crowdinvesting, wofür eigentlich?

Crowdinvesting klingt ja schön und gut, aber wofür soll das eingesammelte Geld eigentlich eingesetzt werden? Klar, Geld kann prinzipiell für viele verwendet werden und ist nicht nur an einen oder wenige Zwecke gebunden. Die gängigsten Themen für über Crowdfunding eingesammeltes Kapital sind aber sicherlich Startup-Finanzierungen zu nachhaltigen Themen, Immobilien-Finanzierungen, aber auch Projekt-Finanzierung von etablierten Unternehmen bis hin zu Konzernen.

Crowdinvesting Plattformen

Die nächste Frage, die du dir zum Thema Crowdinvesting stellen wirst, ist sicherlich, welche Crowdinvesting-Portale gibt es eigentlich? Die Antwort: Mittlerweile gibt es weltweit zahlreiche Crowdfunding-Portale und auch in Deutschland haben sich in den letzten Jahren viele Portale gegründet und einige auch etabliert. Die besten und anerkanntesten Crowdfunding-Portale Deutschlands möchten wir die hier nun vorstellen:

  1. Bergfürst
  2. Seedmatch
  3. Econeers Econeers Startseite
  4. Companisto
  5. ARMO Hier das Depot von ARMO Broker eröffnen!
  6. Greenvesting
  7. VisionBakery
  8. Ecocrowd
  9. Exporo
  10. Venture
  11. LeihDeinerUmweltGeld
  12. Zinscrowd
  13. Immorocks
  14. Reacapital
  15. Unternehmerich
  16. Crowdpartner
  17. Bettervest
  18. GreenRocket
  19. WiWin
  20. Kapilendo
  21. FunderNation
Hier das Depot von ARMO Broker eröffnen!

Crowdinvesting-Vergleich

Der Crowdinvesting-Vergleich ist gar nicht mal so einfach, denn man kann hier nicht Äpfel mit Bananen vergleichen. Das eine Crowdfunding-Portal hat sich auf die Schwarmfinanzierung von Immobilien spezialisiert und das anderen auf das Funding von grünen Startups, die der Welt einen “Gefallen” tun wollen. Im Großen und Ganzen wollen beide Portale das Gleiche, dennoch unterscheiden sich die Plattform-Betreiber in ihrer persönlichen Haltungen teilweise fundamental voneinander. Du solltest dich also fragen, was dein perönlicher Antrieb beim Thema Crowdinvesting ist. Konkret: möchtest du eher die Macher und das Große-Ganze unterstützen und bist prinzipiell eher selbstlos unterwegs, dann bieten sich Crowdinvesting-Plattformen mit einer sozialen Ausrichtung wie bettervest an. Möchtest du hingegen Geld lukrativ anlegen und dennoch Rücksicht auf Umwelt und Menschheit nehmen, dann kommen sicherlich eher Portale wie WiWin in Frage.

Crowdinvesting Erfahrungen

Die Erfahrungen der Investoren*innen könnten bei einer so komplexen Sachen natürlich nicht unterschiedlicher sein. Der eine Investor berichtet, dass seine Investments im Immobilien-Segment super gelaufen sind. Ob das viel mit dem Thema Crowdfunding zu tun hat, lässt sich bei der extrem guten Lage am Immobilienmarkt der letzten Jahre nicht herausfinden. Andere Anleger fokussieren sich bei der Thematik Crowdfunding tatsächlich mehr auf die User-Experience, also auf die Nutzerfreundlichkeit der Website und die Interaktion mit den anderen Investoren*innen.

Crowdinvesting Startup

Crowdinvestings an grünen und nachhaltigen Startups sind eine wirklich gute Möglichkeit, um Teil einer “guten” und vielleicht großen Sache zu werden. Junge Unternehmen, die sogenannten Startups benötigen in der Start-Phase fast immer externes Kapital. Crowdfunding ist auch in diesem Wirtschaftssegment mittlerweile zu einer echten Alternative geworden und hat schon so manch einem VC oder Business Angel das Leben schwer gemacht.

Fazit zum Thema Crowdfunding-Portale

Unser Fazit zum Thema Crowdfunding oder Crowdinvesting könnte einfacher nicht sein: Wem sein Geld nicht egal ist und vor allem, wem nicht egal ist, was mit seinem Geld passiert, der oder die ist beim Thema Crowdfunding bestens aufgehoben. Crowdfunding ist die moderne Möglichkeit direkten Einfluss auf die Verwendung von Kapital zu haben. Teilweise stellen sich auf den unterschiedlichen Crowdfunding-Portalen die Gründer*innen sogar noch selbst vor, so dass man einen transparenten Einblick in die Gedanken der Gründer-Teams und der Idee dahinter bekommt.

Marcus Noack
Marcus Noack
Marcus Noack studierte internationale BWL und International Business Communication und gründete neben seinem Studium sein erstes Startup 2006. Heute ist Marcus Noack Serial-Entrepreneur und seit mehr als 10 Jahren in der Nachhaltigkeitsszene aktiv. Die Nachhaltigkeitsportale LifeVERDE, JOBVERDE oder Gruene-Startups.de wurden von ihm mit entwickelt.
http://www.boerse-n.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.