Die Triodos Bank bietet seit Kurzem das erste CO2-neutrale Depot in Deutschland

Nachhaltige Aktien, nachhaltige Wertpapiere, nachhaltige Geldanlage, all diese Themen spielen bei der Triodos Bank eine große Rolle. Wie man ein Depot bei der Triodos eröffnet und welche Vorteile die Bank ggü. der Konkurrenz bietet, all das erklärt Markus Klusemann, Leiter Retail Banking im Interview mit BOERSE.N.de.

INTERVIEW

BOERSE-N.de: Herr Klusemann, warum sind Anleger bei der Triodos Bank richtig aufgehoben?

MARKUS KLUSEMANN: Anleger*innen, die ihr Geld nachhaltig anlegen möchten, bekommen bei uns eine einzigartige Möglichkeit dafür. Die Triodos-Fonds folgen einem impact-getriebenen Investmentansatz. Sie gehen weit über klassische Nachhaltigkeitsstrategien, wie dem Best-in-Class-Verfahren, hinaus und investieren stattdessen in Aktien von Unternehmen, die unsere Welt tatsächlich nachhaltig voranbringen.

Übrigens: Nachhaltig zu investieren bedeutet nicht auf finanzielle Rendite zu verzichten. Dieser Fakt ist schon lange bekannt und bestätigt sich jetzt während der Corona-Krise: Erste Studien deuten darauf hin, dass nachhaltige Aktienfonds im ersten Quartal 2020 in allen betrachteten Regionen – Global, Europa, Nordamerika und Schwellenländer – weniger an Wert verloren als ihre konventionellen Wettbewerber. Nachhaltigkeit zahlt sich also doppelt aus.

Welche Rolle spielen für Sie nachhaltige Aktien?

In Aktien nachhaltiger Unternehmen zu investieren – insbesondere durch Fonds – stellt für mich ein Grundpfeiler der nachhaltigen Geldanlage dar, sowohl für Privatinvestoren als auch institutionelle. Ich persönlich schaue mit Freude auf die tolle Entwicklung, die der Markt für nachhaltige Aktien in den vergangenen Jahren genommen hat. Der FNG-Marktbericht 2020 hat aufgezeigt, dass sich der Anteil der Privatanleger, die nachhaltig investiert haben, in 2019 verdoppelt hat. Das Thema Nachhaltigkeit ist im Finanzsektor angekommen. 

Wie kann man bei Ihnen ein Depot eröffnen?

Ein Depot lässt sich mit wenigen Klicks auf unserer Website http://www.triodos.de/investieren beantragen – und wird dann bei unserer Partnerbank, der Fondsdepot Bank, eröffnet. Bald wird die Eröffnung noch einfacher durch einen digitalen Eröffnungsprozess.

Wie lange dauert die Eröffnung eines Wertpapierdepots bei Ihnen?

Aufgrund der hohen Nachfrage kann es momentan 2-3 Wochen dauern, bis man alle Unterlagen erhalten hat und loslegen kann.

Was kostet bei Ihnen ein Fondsdepot? Welche fixen und welche variablen Kosten fallen bei Ihnen an?

Die Depotführung ist kostenfrei. Die laufenden Kosten je Fonds fallen jährlich an (zwischen 1,26% p.a. bis 2,04% p.a. je nach Fond). Beim Kauf wird ein einmaliger Ausgabeaufschlag zwischen 2% und 3% je nach Fonds fällig. Ein Rücknahmepreis wird seitens der Triodos Bank derzeit nicht erhoben, kann aber bis zu 1% betragen.

Hier den BOERSE-N-Newsletter kostenlos abonnieren!

Was sind Ihre Tipps für die Eröffnung eines Depots? Woran sollte man im Vorfeld denken?

Eröffnen Sie Ihr Depot dort, wo Sie sich wohl und aufgehoben fühlen – z.B. bei Ihrer Hausbank. Wenn Sie sich für nachhaltige Geldanlage interessieren, was wir hoffen, dann sind Sie bei der Triodos Bank oder einer der drei weiteren nachhaltigen Banken in Deutschland gut aufgehoben.

Was würden Sie sagen, sind die Vorteile eines Depots in Ihrem Hause gegenüber der Konkurrenz?

Wir bietet seit kurzem als erste Bank in Deutschland unseren Kunden ein CO2-neutrales Depot an. Den sowieso schon sehr niedrigen CO2-Ausstoß im Vergleich mit konventionellen Fonds, der durch Unternehmen in den Triodos-Portfolios entsteht, gleichen wir für alle unsere Kunden aus. Das ist, wie ich finde, ein toller Vorteil.

Wie bewerten Sie aktuell die Möglichkeiten in grüne Aktien zu investieren?

Wie schon erwähnt, wächst der Markt für nachhaltige Geldanlage rasant. Es ist inzwischen deutlich einfacher in grüne Aktien und Fonds zu investieren als noch vor einigen Jahren. Aber dennoch ist Vorsicht geboten, denn Nachhaltigkeit ist nicht gleich Nachhaltigkeit, da eine klare Definition fehlt und es viele sehr „hellgrüne“ Produkte gibt, die in unseren Augen nicht wirklich nachhaltig sind. Orientierungshilfe für Anleger, die in tatsächlich nachhaltige Fonds investieren möchten, gibt das FNG-Siegel des Forums Nachhaltige Geldanlage. Die Triodos-Fonds sind dort beispielsweise mit drei Sternen für ihre besondere Nachhaltigkeitsstrategie ausgezeichnet.

Auch interessant: ESG-Aspekte Werden Auch Für Investoren Und Banken Immer Wichtiger

Hier den BOERSE-N-Newsletter kostenlos abonnieren!

Marcus Noack
Marcus Noack
Marcus Noack studierte internationale BWL und International Business Communication und gründete neben seinem Studium sein erstes Startup 2006. Heute ist Marcus Noack Serial-Entrepreneur und seit mehr als 10 Jahren in der Nachhaltigkeitsszene aktiv. Die Nachhaltigkeitsportale LifeVERDE, JOBVERDE oder Gruene-Startups.de wurden von ihm mit entwickelt.
http://www.boerse-n.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.